Du bist hier: Home » Fans » „Blau-weiße Hertha, Du spielst wunderschön“

„Blau-weiße Hertha, Du spielst wunderschön“

UPDATE: Inzwischen ist die CD in den Fanshops angekommen und kann auch online bestellt werden. Der Text unten wurde an einigen Stellen mit den Informationen aus der 500. Sendung des Hertha-Echos (hier im Archiv nachzuhören) angereichert.

Ein Zug voller Herthafans auf dem Rückweg von einem Auswärtsspiel gegen den 1. FC Nürnberg: Im Überschwang der Gefühle nach einer starken zweiten Halbzeit, in der die Blau-Weißen drei Tore schossen und aus dem 3:3 Halbzeitstand einen 6:3 Sieg machten, begannen einige Anhänger einen populären Song, der im Radio häufig lief, umzudichten und zum Herthalied zu machen. So entstand aus „Oh Donna Clara“ das Lied „Blau-weiße Hertha, Du bist wunderschön“.

An diesem 15. Juni 1930 wusste noch keiner, dass Hertha B.S.C. nach diesem überragenden Finaleinzug eine Woche später zum ersten Mal die Deutsche Meisterschaft erringen sollte. Damit wurde das „Blau-weiße Hertha“ auch zum Meistersong. Doch über die Jahre geriet das Lied immer mehr in Vergessenheit.

Über 60 Jahre später: Hertha-Echo-Moderator Manfred „Manne“ Sangel hat von der Existenz des Liedes zum 100. Vereinsjubiläum gehört, doch es scheint sich keiner mehr an den Text zu erinnern. Aber Manne wird nicht müde, bei alten Herthanern nachzufragen und eines Tages im Jahr 2006 hat er Glück: Eigentlich war das Interview mit Alt-Präsident Wolfgang Holst und Hertha-Archivar Lothar Heinze schon beendet und das Aufnahmegerät eingepackt als das Gespräch auf das Hertha-Lied zur Melodie von „Oh Donna Clara“ kommt. Und dann fängt Lothar Heinze an zu singen. Sofort wird das Tonbandgerät wieder ausgepackt und Manne Sangel sichert eine Aufnahme.

Ab und an hört man ab da im Hertha-Echo, der Radiosendung von Fans für Fans auf Alex (ehemals Offener Kanal), die Aufnahme des Lieds „Blau-weiße Hertha, Du spielst wunderschön“. Gern hätte Manne eine Version mit Musik, die das Lied weiter aufwerten würde, doch dies bleibt vorerst ein Gedankenspiel – bis zum 20. September 2012: an diesem Tag sind zwei Musiker im Hertha-Echo zu Gast, die ihre Herthasongs vorstellen. Zum einen ist das der Rapper Harris, zum anderen Sven Bährens von den Berlin City Stompers.

Schnell entsteht die Idee das Lied zur 500. Sendung des Hertha-Echos im Mai 2013 in einer aktualisierten Version der Berlin City Stompers zu präsentieren. Doch nicht nur das, auch eine CD mit dem Lied soll entstehen. Ein engagiertes Projekt, das von Sven Bährens und Manne Sangel mit Feuereifer vorangetrieben wird. Mitstreiter werden gesucht, Möglichkeiten zur Finanzierung des Vorhabens geprüft, die Rechte geklärt. Der Plan entsteht, dass neben dem Lied „Blau-weiße Hertha, Du bist wunderschön“ auch die besten Ausschnitte aus der Geschichte des Hertha-Echos und weitere Songs mit Hertha-Bezug auf die CD sollen.

Doch am Ende ist es geschafft: nicht nur, dass das Lied in der heute live ausgestrahlten Hertha-Echo-Sendung live von den Berlin City Stompers zusammen mit Lothar Heinze aufgeführt wurde, auch die CD wurde rechtzeitig aus dem Presswerk geliefert. In den nächsten Tagen wird die CD in den Hertha-Fanshops erhältlich sein. Ein Euro vom Verkaufspreis (10 Euro)  jeder CD gehen als Spende für das Hertha-Museum an die Hertha-Stiftung. Denn Manne Sangel hat einen Wunsch: „Ich möchte, dass dieses Lied eines Tages im Hertha-Museum zu hören sein wird.“

Hier gibt es eine Hörprobe mit verschiedenen Tracks der CD.

Comments (1)

Impressum :::::: © protected content 2002 - 2014 hertha-inside.de

Scroll to top