Du bist hier: Home » Artikel geschrieben von Opa

Opas Reisetagebuch – Sommer 2016 – Schwedt, Luckenwalde, Alkmaar – und viel Neues

Vorab: Opas Reisetagebuch erscheint jetzt auf einer eigenen Website unter http://www.opas-reisetagebuch.de Keine Sorge, es gab keinen Streit zwischen Hertha Inside und Opa, im Gegenteil, Opa fühlt sich Hertha Inside weiterhin partnerschaftlich und freundschaftlich verbunden. Lange hat sich Opa mit dem Gedanken getragen, den Tagebüchern einen exponierteren Platz zu geben. Das ist aufgrund des umfangreichen C ...

mehr

Opas Reisetagebuch – 14.5.2016 – Mainz – Oh, Oh, Opa…

Prolog Opa musste ein paar Auswärtsspiele aussetzen, die Arbeit im Garten und in der neuen Laube rief. Nichtsdestotrotz gab´s natürlich Hertha und Fußball, die Auswärtsspiele in der Kneipe, aber auch sonst gab´s in den rund zwei Monaten genug zu erleben. In chronologischer Reihenfolge: Opa überwand z.B. seine Höhenangst und besuchte die Spielstätte der SG Blauweiß Friedrichshain, die auf dem Dach der Metro ...

mehr

Opas Reisetagebuch – 6.3.2016 – Hamburg – Zeig mal Scheide!

Prolog Hamburg gehört zu den Fahrten, die traditionell merkwürdig sind. Noch bevor der Vorverkauf losging, war schon allenthalben die übliche Krakelerei nach Karten und das Geplärre über angeblich zu wenige Karten zu lesen. Opa hat diese vorhersagbaren wie unnötigen Mechanismen gehörig satt, doch diesmal war es besonders schlimm, denn am Ende gab es neben genug Stehplatzkarten vor Ort sogar an der Tageskass ...

mehr

Opas Reisetagebuch – 26.2.2016 – Kölle – 7 Tage brennt der Kölner Dom

Prolog Köln, die Domstadt am Rhein, in der jeder voller Stolz prahlt, direkt vom Römer abzustammen. Opa gibt zu, dass er nicht nur gern nach Köln fährt, sondern auch die Kölner ein klein wenig um Ihren Lokalpatriotismus beineidet. In keiner anderen Stadt Deutschlands lebt man die eigene Tradition so extrovertiert wie in Köln. Insofern stellte sich die Frage gar nicht, ob Opa fährt, sondern wenn überhaupt nu ...

mehr

Opas Reisetagebuch – 10. bis 14.2.2016 – Heidenheim und Stuttgart – Tag 2 bis 4 – Provokationen, Kultur, Idylle und Sport

Tag 2 Tag 2 begann mit gleich drei Provokationen. Als erstes blinzelte Opa überm Bett eine DDR Fahne an... FOTO DDR Fahne ...was für Opa als alten West-Berliner wirklich schwer verdaulich ist. Auch wenn man privat zu Gast ist, darf man dennoch die Gründe dafür hinterfragen. Opa versteht durchaus, dass jemand eine Erinnerung an die „Heimat“ an die Wand hängt, aber irgendwie gibt’s dafür doch andere Möglichke ...

mehr

Opas Reisetagebuch – 10. bis 14.2.2016 – Heidenheim und Stuttgart – Tag 1 – Geschmack ist kein Zufall

Prolog Hertha und Pokal. Eine Satzkombination, die normalerweise irgendwie nicht zusammenpassen will. 37 Jahre ist es her, dass Hertha das letzte mal das Halbfinale erreichte. Kleiner Rückblick ins Jahr 1976, eine Zeit, in der Koteletten und Schlaghosen der neueste modische Schrei war, in den Radios dudelte Abbas „Mamma Mia“, Jürgen Drews' „Ein Bett im Kornfeld“, Frank Farians „Rocky“ oder Boney Ms „Daddy C ...

mehr

Opas Reisetagebuch – 30.1.16 – Bremen – Die Neugier ist oft größer als der Ekel

Prolog Winterpause bedeutet langer Prolog. Während in Großbritannien sogar an den Weihnachtsfeiertagen der Ball rollt, ist man in Deutschland zumindest an den Feiertagen eher besinnlich unterwegs. Obwohl, das gilt scheinbar nur für Weihnachten, denn schon am Neujahrstag rollt der Fußball, allerdings in der Halle. Das Hallenfußballprogramm in Berlin beschränkt sich ja nicht nur auf Traditionsmannschaften, so ...

mehr

Opas Reisetagebuch – 12.12.15 – Darmstadt – Hackepeter und das Märchen der Freiheit

Prolog Märchen beginnen meist mit „Es war einmal“ und handeln von Traumwelten, in die man sich in der Phantasie flüchten kann. Auch Opa träumt manchmal. Zum Beispiel davon, in einem Land zu leben, in dem universelle Rechte geachtet werden. Oder davon, Fußball ungefiltert, „roh“ und echt erleben zu dürfen. Eigentlich sollte an dieser Stelle die Vorfreude darauf stehen, ein neues Stadion kennenzulernen. Eins, ...

mehr

Opas Reisetagebuch – 28.11.2015 – Minga – Es kommt immer anders als man denkt

Prolog München oder „Minga“, wie die Eingeborenen ihre Stadt nennen, ist nicht unbedingt Opas Reiseziel und schon gar nicht, wenn es zu dem Großkotzverein von der Säbener Straße geht, der für all das steht, was Opa am „modernen Fußball“ ankotzt. Ein Stadion auf der (gar nicht so) grünen Wiese, ein Etat, mit dem sie alles in Deutschland kaputtkaufen können und von dieser Macht auch reichlich Gebrauch machen, ...

mehr

Opas Reisetagebuch – 6.11.2015 – Hannover – Opa hat einen an der Waffel

Prolog Jede Saison derselbe Wahnsinn. Hertha spielt in Hannover und gefühlt zehntausende wollen hin. Stehplatzkarten sind begehrter als Goldstaub, die Tauschbörsen waren voll von Gesuchen, unzählige Nachrichten erreichten Opa, ob er nicht was tun könne. Nö, kann er nicht, zumal dieser „Run“ auch ziemlich unsinnig ist angesichts der Gesamtsituation in Hannover, es gibt nämlich jede Menge Karten, nur halt im ...

mehr

Impressum :::::: © protected content 2002 - 2014 hertha-inside.de

Scroll to top